Die Fünf der Tassen
Die Menschen, die im Land der Pokale leben, hatten den Segen, nicht nur einen, sondern zwei neue junge Heiler zu finden. Das Können und die intuitiven Einsichten der schönen jungen Frau und des starken, aber sensiblen jungen Mannes haben eine enorme Anerkennung gefunden. Sie werden nicht nur von ihrem eigenen Dorf sehr geschätzt, sondern haben auch im ganzen Land einen erstaunlichen Ruf erlangt.

Aber unter den Menschen gibt es jemanden, der sich über die neuen Verfahren und Konzepte, die diese beiden jungen Heiler in die alten Ideen und Heilrituale einfließen lassen, weniger als freut.

Der alte Heiler in einem schwarzen Umhang steht neben dem Fluss, der durch sein Dorf fließt. Er starrt niedergeschlagen auf die drei umgestürzten Tassen vor sich. Er bemerkt nicht einmal die zwei aufrechten Tassen, die hinter ihm stehen.

Seine Gedanken konzentrieren sich auf die beiden jungen Heiler. Das Leben im Land der Pokale war einfach nicht mehr dasselbe. Früher war er es, zu dem die Menschen mit ihren Problemen kamen. Er war der Heiler und Schamane seines Stammes und wurde für seine Position unter seinem Volk respektiert und geehrt. Diese Zeit ist jedoch vergangen. Immer mehr von seinem Stamm haben begonnen, zu den neuen Heilern zu gehen. Nur noch wenige der sehr alten Leute kamen und klopften an seine Tür.

Immer mehr seiner Zeit verbrachte er in Kontemplation am Fluss. Er hatte nicht mehr das Herz, sich den Aktivitäten des Stammes anzuschließen. Er zog es vor, in seiner Decke aus Selbstmitleid für sich zu bleiben.

Ein Heiler ohne Patienten war wirklich überhaupt kein Heiler. Er war nur ein leeres Gefäß, in dem nichts mehr drin war. Die beiden jungen Heiler hatten alle Antworten und alle Herrlichkeit. Aber gab es nicht noch viel Weisheit in den alten Zeiten? Einige Dinge mussten wirklich nicht geändert werden.

Der alte Mann hörte die Stimmen der jungen Heiler, als sie sich ihm näherten. Er blickte auf und sah, wie sie in lebhaften Gesprächen Hand in Hand den Weg entlang gingen. Sie sahen so glücklich und lebendig aus, dass er unwillkürlich von ihnen zurücktrat.

Dabei berührte sein Fuß die beiden Tassen hinter sich. Als er sich umdrehte, sah er die Gesichter der beiden jungen Heiler in ihrer spiegelglatten Oberfläche. Er sah zu, wie sie aufblickten und ihn dort stehen sahen. Ihre Gesichter leuchteten vor Glück, als sie seine Anwesenheit erkannten. In diesem Moment verstand er, dass er immer noch geehrt und respektiert wurde. Er könnte immer noch ein Heiler sein und diesen beiden jungen Menschen als Mentor und Lehrer dienen. Er hatte sich nicht verändert. Das einzige, was sich geändert hatte, war seine Situation.

Er drehte sich mit einem Lächeln um und streckte den beiden jungen Heilern die Hände entgegen. Sie alle nahmen eine Hand und er zog sie in seine Umarmung. Er war wieder nach Hause gekommen.

Wenn die Fünf der Tassen ihren Weg in Ihre Lektüre finden, deutet dies darauf hin, dass Sie aufhören, sich in den Emotionen der Vergangenheit zu wälzen, und sich ansehen, was genau hier in der Gegenwart auf Sie wartet. Wenn Sie sich nur auf die Vergangenheit konzentrieren, werden Sie im Moment niemals vollständig leben können. Und der Moment ist der Ort, an dem du immer lebst. Lassen Sie das Bedauern, die Ängste und die Unentschlossenheit der Vergangenheit hinter sich, wo sie hingehören, und beginnen Sie, hier und genau jetzt ein Leben zu schaffen, das auf Freude, Liebe und Glück basiert!

Video-Anleitungen: Die Torah | Die 5 Bücher Mose | Der Anfang Von Allem - TEIL 3 (Juni 2024).