Top ätherische Öle zum Kennenlernen
Ätherische Öle kommen dem Körper auf vielfältige Weise zugute. Die Öle sind voller Vitamine und Antioxidantien, die den Körper innen und außen verjüngen. Das Gute an ätherischen Ölen ist, dass sie vielseitig einsetzbar sind und in ein Schönheitsregime oder eine gesunde Ernährung integriert werden können. Hier finden Sie weitere Informationen:

Teebaumöl

Teebaumöl ist ein starkes Öl, das aus den Teebaumblättern gewonnen wird und für seine antiseptischen Eigenschaften bekannt ist. Die meisten Schönheitsprodukte enthalten eine verdünnte Version.

Teebaumöl wird üblicherweise zur Behandlung von Hauterkrankungen wie Akne, Ekzemen und Ringelwürmern verwendet. Das Öl verdampft auch leicht und kann verwendet werden, um die Atemwege im Körper zu verbessern. Andere häufige Erkrankungen, die mit Teebaumöl behandelt werden, sind Halsschmerzen und Bronchitis.

Lavendel

Lavendelöl fördert die Produktion von Melatonin im Gehirn. Melatonin ist ein Neurotransmitter, der für den Schlaf verantwortlich ist. Eine gute Botschaft mit Lavendelöl kann den Körper auch von körperlichen und geistigen Belastungen befreien.

Pfefferminze

Der Geruch von Pfefferminze sorgt für ein belebendes Gefühl. Viele Kulturen auf der ganzen Welt verwenden Pfefferminze zu therapeutischen Zwecken. Pfefferminzöl interagiert mit den Enzymen im Körper, die die Verdauung unterstützen, um Magenschmerzen oder Beschwerden zu lindern.

Weitere Vorteile von Pfefferminzöl sind eine Steigerung der Energie, des Haarwuchses und der Entzündungshemmung. Pfefferminzöl kann stark sein, daher ist es ratsam, es mit einem Trägeröl wie Mandelöl zu verdünnen. Es gibt viele DIY-Schönheitsprodukte, die Pfefferminzöl als Hauptbestandteil verwenden.

Grapefruit

Grapefruits bieten eine Vielzahl von Vorteilen, darunter eine Steigerung des Stoffwechsels, die Stabilisierung des Insulinspiegels und die Desinfektion der Haut. Die Vorteile von Grapefruitöl können durch den Verzehr der Früchte oder eines Reinigungsprodukts genossen werden.

Studien zeigen, dass Grapefruit zur Stärkung der Immunität verwendet werden kann und zur Behandlung einer Erkältung oder einer geringfügigen Krankheit verwendet werden sollte. Grapefruits sind auch eine reichlich vorhandene Quelle von Antioxidantien, die helfen können, Schlaf und Stimmung zu verbessern.

Zitrone

Die Säure der Zitrone ermöglicht es der Zitronenfrucht, den Körper von schädlichen Bakterien und Toxinen zu reinigen. Zitronenöl reduziert Entzündungen in der Haut, sobald die Säure schädliche Substanzen im Körper abbaut. Studien zeigen auch, dass Zitronenöl durch Stimulation der Dopaminrezeptoren ein Antidepressivum wirken kann.

Zitronenöl kann konsumiert oder topisch angewendet werden. Die Kombination von Zitronenöl mit einem Trägeröl wie Hanföl kann die Wirkung verstärken.

Eukalyptus

Eukalyptusöl besitzt starke antibakterielle Eigenschaften, die die Heilung fördern und Entzündungen reduzieren. Wie andere ätherische Öle ist Eukalyptusöl stark und sollte mit einem Trägeröl verdünnt werden.

Weitere Vorteile von Eukalyptusöl sind eine erhöhte Immunität und weniger Kopfschmerzen. Eukalyptusöl verdampft leicht und kann mit einem Diffusor eingeatmet werden.

Den Vorteilen, die das Wesentliche bieten kann, sind keine Grenzen gesetzt. Es wird erwartet, dass die Popularität von ätherischen Ölen in den nächsten Jahren rapide zunimmt, wenn mehr Menschen von ihren Vorteilen erfahren. Eine kleine Anwendung von ätherischen Ölen genügt, um lebensverändernde Ergebnisse zu erzielen.

Video-Anleitungen: Ätherische Öle: Wie du einen der größten Anfängerfehler vermeidest! (April 2024).