Star Wars Kopfgeldjäger - PS2
Nach den Heldentaten von Jango Fett aus Episode II ist "Star Wars Bounty Hunter" ein Spiel, das trotz einiger netter Funktionen und Geräte letztendlich in vielerlei Hinsicht zu kurz kommt.

Die Geschichte folgt Jango, während er ziemlich einfach verschiedenen galaktischen Schlägern und Kriminellen nachgeht, um das Kopfgeld für ihre Tötung oder Gefangennahme zu fordern. Es gibt einige kleinere Verbindungen zur regulären Star Wars-Saga, wie die Anwesenheit von Darth Tyranus (oder Graf Dooku) und seinem Kopfgeldjäger Zam Wesell, aber zum größten Teil kommen die Hauptreferenzen in den Aliens, die Sie töten. Jangos Geschichte wird bis zu den Ereignissen von Episode II weiterverfolgt und schließt den Kreis mit der Star Wars-Saga.

Jangos Hauptfähigkeit liegt in seinem Arsenal an Waffen und Ausrüstung. Dazu gehören seine Standard-Doppelpistolen, ein am Handgelenk montierter Flammenwerfer (der gleichzeitig als Schneidwerkzeug dient), ein Seil zum Verwickeln von Feinden, ein Jetpack, ein am Handgelenk montierter Dartwerfer und ein Identifikationsgerät, mit dem Personen auf ausgestellte Kopfgelder überprüft werden können. Trotz dieser Reichweite ist keines davon besonders gut umgesetzt. Die Pistolen sind ein Ärgernis, da der Knopf wiederholt gedrückt werden muss, um zu feuern, und abgesehen von bestimmten Verwendungszwecken verlangsamen die anderen Gegenstände den Spieler einfach. Das Gameplay ist weniger als großartig, da die Steuerung in den meisten Fällen schwierig und langsam zu reagieren ist.

Die Grafiken sind glanzlos, langweilig und blockig. Auch am Level-Design ist nichts besonders Aufregendes; Meistens besteht es aus Fluren und Kisten, der Standardarena für die meisten Spiele des Genres. Was den Klang angeht, war Temuera Morrison als Stimme von Jango involviert, aber man kann sagen, dass sein Herz nicht dabei ist. Die Musik ist die gleiche Star Wars-Musik, die seit dem ersten in jedem Film und Film verwendet wurde, und zu diesem Zeitpunkt ist es geradezu irritierend zu hören.

Trotz eines anständigen Konzepts und einiger netter Gadgets macht dieses Spiel größtenteils keinen besonderen Spaß. Übertriebene Runderneuerungen des Gameplays und uninspiriertes Design haben diesem Spiel viel abgenommen.

Bewertung: 3/10.

Video-Anleitungen: Let's Play Star Wars: Bounty Hunter [PS2] - #3 - Revenge of the Grafikfehler! (April 2024).