Ein gesundes Hundefutter wählen
Während es leicht sein mag, von einem niedlichen Werbespot mit einem gesunden, glücklichen Hund in Versuchung geführt zu werden, sollten das Etikett und die Liste der Zutaten einer der ersten Orte sein, an denen Sie bei der Auswahl eines Futters nachsehen. Alle unsere Hunde mögen Leckereien, aber ein gesundes Hundefutter sollte die Grundlage ihrer Ernährung bilden. Die Wahl des richtigen Futters wirkt sich nicht nur positiv auf das tägliche Leben aus, sondern hilft Ihrem glücklichen Welpen auch, sich zu einem blühenden Erwachsenen und einem robusten Senior zu entwickeln.

Betrachten Sie zunächst das Alter Ihres Hundes. Welpen haben andere Ernährungsbedürfnisse als Erwachsene, und die Auswahl eines Futters, das speziell auf ihre Altersgruppe zugeschnitten ist, trägt dazu bei, dass sie alle Proteine, Kalorien und Nährstoffe erhalten, die sie benötigen.

Achten Sie auf den Preis. In vielen Fällen können teurere Lebensmittel viel gesünder sein und mehr natürliche Inhaltsstoffe enthalten. Dies kann ein guter Indikator dafür sein, wie viel in die Zubereitung und Ernährungsforschung investiert wurde. Das automatische Greifen nach dem Schnäppchenfutter scheint eine gute Idee zu sein, kann jedoch die Gesundheit Ihres Hundes im Laufe seines Lebens erheblich beeinträchtigen. Einige der Lebensmittel von bester Qualität sind nicht nur teuer, sondern möglicherweise auch nur in Tierfachgeschäften oder sogar online erhältlich. Für Hunde mit einer empfindlichen Veranlagung ist dies möglicherweise die beste Option, um ihre Systeme im Gleichgewicht zu halten.

Überprüfen Sie die Zutaten. Die Zutaten für Tiernahrung sind nach Gewicht geordnet, und eine der ersten Zutaten für ein gutes Futter ist ein Protein. Ein hochwertiges Lebensmittel enthält Fleisch oder Fisch als erste Zutat, und Eier können auch in den ersten enthalten sein. Dies stellt nicht nur eine hohe Quelle an wertvollem Protein sicher, sondern auch andere Nährstoffe wie Aminosäuren. Ganz oben auf der Zutatenliste sollten auch Obst oder Gemüse sowie Getreide stehen. Gerste, Mais oder Weizen versorgen Ihren Hund mit einer guten Kohlenhydratquelle. Seien Sie jedoch vorsichtig, wenn Sie das Futter wechseln, da einige Hunde gegen einige Körner allergisch sein können.

Bei Hunden, die anscheinend ständig Verdauungsprobleme haben, von Erbrechen bis Durchfall, sollten Sie sich die Zutaten in ihrem Futter ansehen. Es ist nicht ungewöhnlich, dass Hunde Allergien gegen bestimmte Lebensmittel wie Weizen oder Mais haben. Es ist möglich, dass Ihr Hund empfindlich auf Gluten reagiert. Das Ändern seines Essens kann einen großen Unterschied machen. Hunde mit chronischen Erkrankungen wie Diabetes können auch besondere Ernährungsbedenken haben. Sprechen Sie mit Ihrem Tierarzt über Ihre Bedenken und haben Sie keine Angst, diese zu ändern.

Behalte deinen Hund im Auge; Genau wie Ihre menschliche Familie können einige Hunde es satt haben, Tag für Tag dasselbe zu essen. Wenn er oder sie von der Erwähnung ihrer Essenszeit nicht begeistert zu sein scheint, sollten Sie ein neues Essen oder einen neuen Geschmack probieren. Während Hunde den Ruf haben können, alles zu essen, gibt es einige, die ziemlich pingelig sein können. Während das Lesen von Etiketten für die Auswahl eines gesunden Futters von entscheidender Bedeutung ist, ist es auch wichtig, den Geschmack und die Vorlieben Ihres Hundes zu berücksichtigen.

Video-Anleitungen: HUNDEFUTTER: Trockenfutter, Nassfutter oder Barf? Daran erkennst Du gutes Hundefutter (dog food) (Juli 2020).