Ihr Kind online
Als Teenager kann ich mich auf die meisten Kinder in meinem Alter beziehen und Einblicke in den Umgang mit uns geben, wenn es um die Internetnutzung geht. Deshalb werde ich zu drei Punkten Stellung nehmen Ihre Kinder und das Internet.

Dies ist der letzte Teil meines zuvor veröffentlichten Artikels mit dem Titel Teenagers Online.

Zuvor habe ich erwähnt, dass ein Teenager Neugierde muss bei der Entscheidung, wie viel Freiheit sie online zuzuteilen, berücksichtigt werden. Zweitens überlege ich, wie Sicherheit spielt eine wichtige Rolle bei der Entscheidung, welche Websites Ihre Kinder besuchen dürfen.

Die meisten Internetbrowser verfügen über eine integrierte Sicherheit, um den Inhalt, den Ihr Kind anzeigen kann, oder die Websites, die es besuchen kann, einzuschränken. Leider arbeiten die meisten von ihnen willkürlich und sind gegen einen entschlossenen Teenager nicht sehr effektiv. Es gibt eine Vielzahl von Kindersoftware zur Überwachung der Online-Aktivitäten Ihres Kindes, die Sie erwerben können. Aber der beste Weg, um Ihr Kind aus Ärger herauszuhalten, besteht darin, es selbst zu tun. Ich meine nicht, dass Sie während der Computerzeiten unangenehm nahe bei Ihren Kindern sitzen. Versuchen Sie stattdessen Folgendes:
  • Kein Computer, wenn sonst niemand zu Hause ist oder schläft.
  • Bewahren Sie den Computer in einem offenen Bereich wie dem Familienzimmer auf.
  • Legen Sie ein Zeitlimit fest, wie lange sie sich auf dem Computer befinden dürfen.
  • Einvernehmen mit ihnen. Sie vermeiden Ärger und Sie lassen sie Ihren Computer benutzen.
Betrachten wir nun meinen letzten Punkt - den Leistungen Ihren Teenager online zu lassen.

3. Vorteile
Versteh mich nicht falsch, das Internet ist eine erstaunliche Erfindung. Es ist äußerst nützlich für die Schule und für gewöhnliche Forschung. Es hat auch viele andere Vorteile. Obwohl ich zu jung bin, um in die Arbeitswelt einzusteigen, kann ich legal mehr als fünfzig Dollar pro Woche verdienen. Es ist vielleicht nicht so viel wie ein normaler Job, aber es ist etwas. Durch die richtige Nutzung des Internets kann sich fast jeder ein besseres Leben machen. Ob sie ein Milliarden-Dollar-Unternehmen gründen oder nur einen Blog.

Wie alles andere ist das Internet sowohl eine Kraft zum Guten als auch zum Schlechten. Sie müssen Ihrem Teenager nur bei der Entscheidung helfen, wie er es verwenden soll. Als Kind mag ich die grundlegenden Dinge wie das Senden von E-Mails, das Spielen von Online-Spielen und das Ansehen von Videos. Es gibt tatsächlich viele unschuldige Dinge, die Ihr Kind online tun kann.

Denken Sie daran, dass es kein perfektes Programm oder Gerät gibt, das Ihr Kind vollständig davon abhält, das zu sehen, was es nicht sehen sollte. Selbst wenn Sie aus persönlicher Erfahrung eine hochwertige Sicherheitssoftware erhalten, werden wir einen Weg finden. Nicht krankhaft zu sein oder so, aber dein bester Schutz ist Angst. Unsere Angst, erwischt zu werden, sollte ausreichen, um uns aus Ärger herauszuhalten, solange Sie die gute Elternschaft aufrechterhalten.

Video-Anleitungen: #13 ONLINE Der ideale Schulfüller für Ihr Kind: Fountain Pen Review HD (September 2022).