Tipps für den Besuch eines Museums
Museen sind wunderbare Orte zum Erkunden, Lernen und Spaß haben! Sie sollten sich in einem Museum amüsieren, aber es gibt einige Regeln, wie Sie sich verhalten sollten. Hier einige Tipps für den Besuch eines Museums.

Sei respektvoll gegenüber anderen. Sie müssen nicht flüstern oder vermeiden, alle miteinander zu reden. Sie sollten jedoch sicher sein, dass Ihre Handlungen die Menschen um Sie herum nicht stören. Wenn in der Nähe eine Tour stattfindet, sprechen Sie nicht mit voller Stimme mit Ihrer Familie oder Freunden. Warten Sie, bis Sie an der Gruppe vorbei sind, um Ihr Gespräch zu führen. Wenn Sie auf der Tour sind, führen Sie bitte kein eigenes Gespräch im hinteren Teil der Gruppe. Es lenkt den Reiseleiter und die anderen Leute ab, die versuchen, die Tour zu genießen. Sprechen Sie während Ihres Besuchs auch nicht laut auf Ihrem Handy. Wenn der Anruf wichtig ist, gehen Sie nach draußen.

Berühren Sie auf keinen Fall etwas. Museen sind voller seltener und wertvoller Artefakte und Kunstwerke, die oft ziemlich alt sind. Die Öle an Ihren Händen sind für Ihr Auge unsichtbar, können jedoch im Laufe der Zeit mit dem Artefakt reagieren und bleibende Schäden verursachen. Sie wollen nicht derjenige sein, der etwas kaputt macht, nachdem es über Generationen erhalten geblieben ist, oder? Die Seile sind nicht ohne Grund da. Geh nicht hinter sie. Wenn Sie etwas berühren sollen, gibt es wahrscheinlich ein Schild oder einen Mitarbeiter des Museums, der Sie durch das Interaktive führt. Wenn Sie sich nicht sicher sind, ob Sie es berühren können, fragen Sie zuerst.

Bringen Sie keine Speisen und Getränke außerhalb der dafür vorgesehenen Bereiche mit. Krümel und Verschüttungen sind nicht nur ein Chaos, sie können auch Schädlinge anziehen, die die Artefakte und Kunstwerke in der Sammlung des Museums schädigen könnten. Museen bitten Sie, Ihre Erfrischungen in Räumen aufzubewahren, die sich normalerweise nicht in der Nähe von Ausstellungsgalerien oder Lagerräumen befinden, um die Sammlung zu schützen.

Jedes Museum hat eine einzigartige Kamerarichtlinie. Einige Museen erlauben überhaupt keine Fotografie. Andere erlauben das Fotografieren nur ohne Blitz. Wenn der Zulassungsmitarbeiter diese Richtlinie nicht anspricht, fragen Sie bitte. Museen versuchen nicht, Ihnen Erinnerungen an Ihren Besuch zu nehmen. Sicherheitsgründe oder die Aufbewahrung der Sammlung sind die häufigsten Gründe, warum das Fotografieren verboten ist. Wenn das Artefakt im Laufe der Zeit wiederholt dem hellen Licht eines Kamerablitzes ausgesetzt wird, kann das Stück dauerhaft beschädigt werden.

Nutzen Sie Ihren Museumsbesuch, um Kindern angemessenes Museumsverhalten beizubringen. Geben Sie ihnen ein gutes Beispiel, indem Sie die hier aufgeführten Richtlinien befolgen. Erlaube ihnen nicht, in den Galerien herumzulaufen oder zu schreien. Ein Museum ist ein Ort zum Lernen, kein Spielplatz. Kinder und Erwachsene sollten ihre Lauffüße und Innenstimmen verwenden.

Video-Anleitungen: Tipps für die Sommerferien: Das 3D-Trickart-Museum in Hamburg (September 2020).