Interview mit dem Musiker Tim Bowers
Abgesehen von einer gebrochenen Saite und einigen Gitarrenschaltern spielte Tim Bowers am 5. Januar 2012 ein makelloses Set im Keggers Alehouse von Nova Scotia. Danielle Crowe, Redakteurin von Emerging Music, holte den Musiker anschließend für ein kurzes Interview ein.

EM - Was magst du am meisten an deinem Musikberuf?
TB - Dass es kein Beruf ist. Ich mache es als Hobby und ich habe mein ganzes Leben.

EM - Was magst du am wenigsten?
TB - Wenn Gitarrensaiten brechen! (Lacht)

EM - Wie lange spielst du schon Musik?
TB - Ich spiele seit meinem 14. Lebensjahr 33 Jahre lang auf der Bühne.

EM - Hatten Ihre Familie, Ihr Ehepartner, Ihre Freunde usw. eine positive Reaktion auf Ihren Musikpfad?
TB: Ja, ich komme aus einer musikalischen Familie. Sie waren immer sehr unterstützend.

EM - Wer sind deine musikalischen Inspirationen?
TB - Oh, es gibt viel zu viele, um sie aufzulisten! Merle Haggard, Bruce Springsteen und John Cougar Mellancamp sind die wichtigsten, die mir in den Sinn kommen.

EM - Wie hat sich deine Musik verändert, seit du angefangen hast zu spielen?
TB - Ich bin gereift. Ich habe als Rock'n'Roll-Sänger angefangen und überhaupt kein Instrument gespielt. Ich spiele jetzt Folk-Rock und bin Singer / Songwriter anstelle eines Coversängers.

EM - Was hat dich dazu gebracht, Musik zu spielen?
TB - Es kam mir ganz natürlich vor. Es liegt in meinen Genen.

EM - Wie balancierst du deine Musik mit deinen anderen Verpflichtungen (Karriere, Familie usw.)?
TB - Ich mache das seit meinem 14. Lebensjahr, also ist alles in Bezug auf die Planung irgendwie zusammengekommen.

EM - Wie gehst du mit Fehlern bei Auftritten um?
TB - Ich bin schweißgebadet (lacht), und obwohl meine Gedanken für ein paar Minuten aus dem Gleichgewicht geraten, drücke ich mich durch, bis alles wieder in Ordnung ist. Zum Schluss lache ich darüber.

EM - Welchen Rat geben Sie Anfängern?
TB - Sei wie Nike und "Mach es einfach!"

Nach Tims erfolgreichem CD-Release-Konzert am 12. Dezember 2011 im Bicentennial Theatre gingen alle Einnahmen aus Tickets und CD-Verkäufen an das Cobequid Wildlife Rehabilitation Center. Er konnte auch mehr als 3.000 US-Dollar bei der CD-Release-Show des Marigold Center in Truro, NS, am 10. November 2011 für die wichtige Tierwelt sammeln.

Auf der persönlichen Website von Tim Bower finden Sie Songs, Videos und weitere Informationen.
//www.timbowers.ca/

Video-Anleitungen: Argento Chamber Ensemble performs the music of Beat Furrer in Carnegie Hall on April 25th at 7:00 PM (Kann 2021).