So erstellen Sie ein Portfolio für die Jobsuche
Eine der besten Möglichkeiten, um bei der Arbeitssuche organisiert zu bleiben, besteht darin, alle wichtigen Informationen und Dokumente für einen einfachen Zugriff zusammenzuhalten. Durch das Erstellen eines Jobsuchportfolios können Sie alle wichtigen Informationen an einem Ort aufbewahren.

Beginnen Sie mit dem Kauf eines kostengünstigen Drei-Ring-Bindemittels aus Kunststoff. Sie können auch die Taschenordner verwenden. Erwägen Sie den Kauf von Dokumentenhüllen aus Kunststoff, um wertvolle Dokumente aufzubewahren, die nicht durch einen Locher beschädigt werden sollten.

Wichtige Informationen, die Sie in Ihrem Portfolio behalten sollten:

Jobliste - Führen Sie eine Liste Ihrer vorherigen Jobs in einem Format ohne Lebenslauf. Wenn möglich, widmen Sie mindestens eine Seite pro Job. Jede Jobseite sollte Beschäftigungsdaten, Namen der Vorgesetzten, Gehalt und andere Kontaktinformationen enthalten. Wenn möglich, erhalten Sie eine Kopie der Stellenbeschreibung von der Website, damit Sie eine Liste der Verantwortlichkeiten haben können. Manchmal ist es sehr schwer, sich an alles zu erinnern, was Sie bei einem früheren Job getan haben. Eine Kopie der Stellenbeschreibung hilft dabei. Wenn die Unternehmensversion nicht verfügbar ist, finden Sie auf der O’Net-Website eine druckbare Beschreibung.

Master-Lebenslauf - Bewahren Sie eine Kopie Ihres Master-Lebenslaufs auf. Denken Sie daran, Computer stürzen ab. Informationen gehen verloren. Wenn Sie eine Masterkopie Ihres Lebenslaufs haben, können Sie einen Lebenslauf jederzeit neu erstellen.

College- oder High-School-Diplom - Während einige Arbeitgeber Ihre Informationen zum Nennwert bewerten, wissen Sie nie, wann dieses Dokument nützlich sein wird.

Auszeichnungen und Zertifikate - Bewahren Sie eine Kopie (oder das Original) aller Auszeichnungen oder Zertifikate auf, die Sie erhalten haben. Dies sind großartige Geschichten, die Sie mit potenziellen Arbeitgebern teilen können.

Empfehlungsschreiben - Während die meisten Arbeitgeber kein schriftliches Empfehlungsschreiben anstelle eines direkten Kontakts akzeptieren, können bestimmte Stellen schriftliche Schreiben verlangen. Beachten Sie, dass der Brief, wenn er älter als ein oder zwei Jahre ist, möglicherweise nicht mehr als „gültig“ angesehen wird. Einige Unternehmen verlangen, dass der Brief direkt vom vorherigen Arbeitgeber gesendet wird.

Kunstwerke oder anderes illustratives Material - Wenn Sie in einer Branche gearbeitet haben, die kreative Ergebnisse wie Zeichnungen oder literarische Arbeiten erfordert, bewahren Sie auch eine Kopie im Buch auf.

Was Sie nicht in Ihr Portfolio aufnehmen sollten:

Fügen Sie keine Kopien Ihrer Sozialversicherungskarte, Ihres Führerscheins oder Ihrer Geburtsurkunde bei. Dies sind wertvolle Dokumente, die vor Diebstahl geschützt werden müssen. Bewahren Sie sie an einem sicheren Ort mit einfachem Zugang zusammen. Sie müssen sie bei der Einstellung der Personalabteilung vorlegen.

Durch das Erstellen eines Portfolios für die Jobsuche können Sie den Prozess der Jobsuche optimieren, indem Sie alle Dokumente an einem praktischen Ort aufbewahren.

Video-Anleitungen: Tipps für dein XING-Profil (April 2021).