Frühe Schwangerschaftssymptome abschließend
Letzte Woche haben wir uns eine zweite Auswahl von Symptomen einer frühen Schwangerschaft angesehen. Diese Woche werden wir es mit einem Abschluss der frühen Schwangerschaftssymptome abschließen. Ich hoffe, Sie haben sie als informativ und hilfreich empfunden.

Sodbrennen und Verstopfung - Verursacht durch den Uterus, der gegen den Magen und andere Organe zu wachsen beginnt. Eine Erhöhung des Hormonspiegels kann auch die Verdauung und die Darmfunktionen verlangsamen, sodass der Körper Nährstoffe und Vitamine besser aufnehmen kann. Da sich der Magen langsamer entleert, kann er die Magensäure erhöhen, um Nahrung abzubauen, was zu einem Gefühl von Sodbrennen führt. Wenn Sie viel Flüssigkeit trinken und kleinere, häufigere Mahlzeiten zu sich nehmen, können Sie diese Symptome lindern. Wenn Sie sich mit Feuchtigkeit versorgen, können Sie Verstopfung vermeiden. Andere Erklärungen sind: saure Refluxkrankheit, Ernährungsumstellung und Krankheit.

Stimmungsschwankungen und Reizbarkeit - Sie und Ihr Körper machen große Veränderungen durch. Es ist völlig normal, in dieser Zeit eine Vielzahl von Emotionen zu erleben. Hormonveränderungen spielen auch eine große Rolle in Ihren häufig wechselnden Stimmungen. Sie können in einer Minute lachen und lächeln und in der nächsten schluchzen und traurig sein. Denken Sie daran, dass dies nicht lange anhält und normalerweise im zweiten Trimester nachlässt, wenn der Hormonspiegel stabiler wird. Ein gutes Unterstützungsnetzwerk aus Familie und Freunden ist derzeit sehr hilfreich. Andere Erklärungen sind: PMS, Depression, Müdigkeit und Krankheit.

Höher als die normale Körpertemperatur - Wenn Sie versucht haben, schwanger zu werden, wissen Sie möglicherweise bereits, dass die Messung Ihrer Temperatur eine Möglichkeit ist, um festzustellen, ob Sie schwanger sind oder nicht. Ein leichter Temperaturanstieg für ungefähr zwei Wochen ist in der frühen Schwangerschaft normal. Ein hoher Temperaturanstieg oder ein Temperaturanstieg, der länger als zwei Wochen anhält, ist dies nicht. Andere Erklärungen sind: Krankheit oder Infektion.

Schmerzen im unteren Rücken - Schmerzen im unteren Rücken werden durch verschiedene Faktoren verursacht. Erstens ist Ihre Gewichtsänderung. Ihr Gewicht ändert sich und Ihr Baby wird von Woche zu Woche größer. Außerdem ist Ihre Haltung nicht richtig ausgerichtet. Das Gewicht befindet sich hauptsächlich auf der Vorderseite Ihres Körpers, der an Ihrem Rücken zieht. Wenn Sie Ihren Körper für die Geburt vorbereiten, lockern sich Ihre Gelenke und Bänder, um die Entbindung zu ermöglichen. Leider ist dies eines dieser Schwangerschaftssymptome, die nicht verschwinden und sich möglicherweise sogar verschlimmern. Wenn es zu erträglich wird, informieren Sie Ihren Arzt, der Ihnen bei der Entscheidung für einen Magenstützgürtel helfen kann, um einen Teil des Babygewichts zu heben. Weitere Erklärungen sind: Muskelzerrung, Rückenverletzung und Schlafposition.

Blähungen und Gewichtszunahme - Obwohl es offensichtlich erscheint, bemerken viele Frauen, dass sich ihre Kleidung etwas enger anfühlt, ohne zu bemerken, dass sie schwanger sein könnten. Schon sehr früh in der Schwangerschaft wächst Ihre Gebärmutter. Obwohl das Baby sehr klein sein kann, reicht die erhöhte Flüssigkeit und das Wachstum Ihrer Gebärmutter aus, um einen Unterschied in der Passform Ihrer Kleidung zu bemerken. Dies ist ein Frühschwangerschaftssymptom, das offensichtlich für den Rest Ihrer Schwangerschaft bestehen bleibt. Weitere Erklärungen sind: Ernährungsumstellung, Änderung des Trainingsniveaus und Flüssigkeitsretention.

Video-Anleitungen: Erste/sehr frühe Schwangerschaftsanzeichen - So hab ich gemerkt, dass ich schwanger bin/detailliert (Juni 2024).