Existiert das Leben auf anderen Planeten?
Religion & Spiritualität

Existiert das Leben auf anderen Planeten?

Dieser winzige Planet, auf dem wir leben, ist einer von Milliarden in einem riesigen Universum. Wir können nur darüber spekulieren, wie das Universum entstanden ist, warum es entstanden ist und wohin es geht. Erst in den letzten 50 Jahren haben wir begonnen, unsere nächsten Nachbarplaneten zu erforschen. Und wir wissen immer noch nicht viel über sie. Wir sind uns ziemlich sicher, dass es auf keinem von ihnen ein Leben gibt, wie wir es kennen. Aber was ist mit den anderen Millionen von Solarsystemen, für deren Untersuchung wir nicht die Technologie haben? Wäre es nicht ziemlich anmaßend anzunehmen, dass wir das einzige Leben im Universum sind?

Ich denke, um den Denkprozess fortzusetzen, müssten wir anhalten und „Leben“ definieren. Welche Kriterien definieren das Leben? Wir leben auf einem lebenden Planeten, der sich selbst trägt und Millionen verschiedener Lebensformen unterstützt. Ist die Erde also weniger lebendig als wir? Wenn wir uns aus denselben exakten Elementen zusammensetzen wie die Erde, wären wir dann nicht eine Erweiterung der Erde selbst? Definiert das Bewusstsein, dass man lebt, das Leben? Definiert Verkörpertsein das Leben?

Was ist, wenn das Leben unabhängig und ohne die Notwendigkeit eines Körpers existiert, um lebensfähig zu sein? Was ist, wenn es Lebensformen gibt, die nur aus Energie bestehen, die nicht verkörpert ist? Wäre mit solchen Wesen Kommunikation möglich, wie wir es verstehen? Könnte es sein, dass es Wesen wie wir auf einem fernen Planeten gibt, die sich fragen, warum keine andere Lebenskraft der Sterne versucht hat, Kontakt aufzunehmen?

Und wenn es einen Schöpfer gibt, wie auch immer wir ihn nennen, warum würde er dann ein riesiges Universum erschaffen und dann das Leben auf nur einem winzigen kleinen Planeten entstehen lassen? Warum nicht einfach den Planeten erschaffen und den Rest vergessen? Aus dem gleichen Grund, wenn all dies durch den Urknall zustande kam - was war überhaupt die Ursache für den Urknall? Wäre es nicht genauso wahrscheinlich, dass Leben auf Millionen anderer Planeten auftaucht, wenn dies der Fall wäre?

Angenommen, es gibt fortgeschrittenere Zivilisationen, die das Leben auf diesem winzigen Planeten studieren. Würden sie sich dafür entscheiden, sich in unsere Entwicklung einzumischen? Haben sie in der Vergangenheit? Es gibt Gemälde an Höhlenwänden, die von primitiven Menschen angefertigt wurden und auf menschliche Formen hinweisen, die so etwas wie Raumanzüge tragen. Könnten diese Wesen die Götter der Vergangenheit sein? Führen sie uns immer noch unter uns, um zu verhindern, dass wir unsere Welt und alle darauf befindlichen Wesen durch irrationale Akte der Selbstsucht zerstören? Oder sind sie wie Captain Kirk und seine Crew auf der Starship Enterprise, die nicht gegen die erste Direktive der Nichteinmischung verstoßen können?

Hat alles Leben im Universum zur gleichen Zeit auf die gleiche Weise begonnen? War die Art des Lebens relativ zu den Bedingungen des Planeten, aus dem es hervorging? Das Leben ist sicherlich anpassungsfähig. Wir können mutieren, um zu überleben. Vielleicht scheinen wir einer Lebensform, die auf einem Planeten empfangen wurde, der praktisch luftlos und trocken war, ziemlich abscheulich oder unintelligent zu sein. Welche Art von Leben könnte unter diesen Bedingungen entstehen?

Wie viele andere Theorien, Konzepte und Ideen muss die Existenz von Leben auf anderen Planeten noch bewiesen werden. Oder wenn ja, sind die Informationen nicht öffentlich bekannt geworden. Vielleicht können wir mit fortschreitender Technologie ein universelles Netz bilden, ähnlich wie das Internet von heute. E.T. Der Anruf nach Hause ist möglicherweise nicht so weit hergeholt, wie man es sich vorstellen kann.

Video-Anleitungen: Wo ist Leben im Universum möglich? | Harald Lesch (April 2020).


In Verbindung Stehende Artikel

Wichtige Daten zur psychischen Gesundheit

Chapati Rezept - Ostafrikanisches Fladenbrot

Garnelen Krautsalat